Reit- und Fahrverein Herrieden 1980 e. V.

Orientierungsritt 2018

 Orientierungsritt: die Entscheidung fiel im „Ententeich“

Beim diesjährigen Orientierungsritt des Reit- und Fahrvereins Herrieden wetteiferten am Samstag, 16. Juni 2018 siebzehn Paare um den Tagessieg und Wertungspunkte für die Kreismeisterschaft. Die äußeren Bedingungen waren ideal für Pferd und Reiter.

Anhand einer Kartenskizze paarweise durch die Landschaft reiten und an festgelegten Stationen mehr oder weniger lustige Aufgaben bewältigen ist die Kurzbeschreibung für die weithin bei Freizeitreitern so beliebten Orientierungsritte. Der Reit- und Fahrverein Herrieden hatte dazu heuer wieder im Juni an die Altmühl eingeladen. Der Rundkurs führte vom Vereinsgelände zunächst in Richtung Rauenzell, dann über die Heubrücke nach Kallert zur Rast und über Sauerbach zurück zum Ausgangspunkt. Wie immer kam es auf das Geschick der Reiterinnen und Reiter und das Vertrauen und den Gehorsam der Vierbeiner an. So z.B. beim Slalomreiten mit einem Reifen an der Schnur, Handball auf dem Pferderücken und Memoryspiel vom Pferd aus. Zudem waren einige Fragen aus Fauna und Flora sowie zur aktuellen Fußballweltmeisterschaft zu beantworten. Bei einer Abwandlung von „Stadt-Land-Fluss“ suchten manche z.B. vergeblich nach einem Pferdefutter mit dem Anfangsbuchstaben I, andere verschätzten sich beim Gewicht eines Voltigiergurtes. Richtig spannend wurde es aber beim Angelspiel im Wasserdurchritt auf dem Vereinsgelände, der in einen Ententeich mit gelben Plastikenten umfunktioniert wurde.

Bei der Siegerehrung am Nachmittag wurden dann die Lösungen und das Endergebnis bekanntgegeben. Den ersten Platz errangen Ina Lindenmeyer und Dorina Meier vom Reitverein Diederstetten. Auf Platz zwei landeten Anna Bauer und Yvonne Schölzel gefolgt von Angela Collerone und Dorothea Wunderle alle aus Diederstetten. Bestes Paar vom gastgebenden Verein wurden Susanne Brunner und Maria-Lena Eff auf Platz vier. Nach den Grußworten des Vorsitzenden Jochen Orth überreichte Sportwartin Iris Wilms bei der Siegerehrung die Urkunden. Sie hatte den Wettkampf mit Unterstützung etlicher Freiwilliger vorbereitet und durchgeführt.

 

 

weitere Fotos in unserem Fotoalbum